Nach dem Buch ist vor dem Buch (Do more of what makes you happy)

Eigentlich geht es nur darum:




Konkret: "Kains Königsweg" wurde vor zwei Wochen veröffentlicht, das bedeutet aber nicht, dass ich mich jetzt zurücklehne. Weiter geht es mit den nächsten Manuskripten, die - vernachlässigt durch die intensive Arbeit vor der Veröffentlichung meines Debüts - schon seit längerer Zeit unangetastet in der sprichwörtlichen Schublade liegen.

Im Klartext heißt das, dass in den nächsten Tagen ein Manuskript das Haus verlassen wird, ein Roman wird seinen Weg in Richtung einiger Verlage nehmen, ein anderer wird zunächst noch einmal eine Korrektur erfahren und dann an diverse Agenturen geschickt.

Danach ist die Bahn frei für neue Projekte.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you