Posts

Es werden Posts vom April, 2015 angezeigt.

Außergewöhnliche Bibliotheken

Bild
Hier gibt es eine (subjektive) Liste außergewöhnlicher und eindrucksvoller Bibliotheken rund um die Welt. Darunter so unterschiedliche wie die Nationalbibliothek in Prag oder die Stadtbibliothek Stuttgart:


Kölner Leselauf für mehr Leseclubs (17.5.15)

Bild
Am 17.5.2015 findet in Köln im Sportpark Müngersdorf der "5. Kölner Leselauf" statt.

Der Leselauf dient dazu, Gelder zu sammeln, um - so das Ziel der Aktion - die "Einrichtung eines Leseclubs an jeder Grund-, Haupt-, Real-, Förder- und Gesamtschule im Köln-Bonner Raum" zu finanzieren.

Über Leseclubs: "Ein gelungener Bildungsweg basiert auf Lesefreude. Doch Leistungsdruck erzeugt selten Lust am Lesen. In freizeitorientierter Atmosphäre treffen sich Kinder und Jugendliche regelmäßig, um gemeinsam zu lesen, zu spielen und mit Medien kreative Dinge auszuprobieren."

Mehr Informationen auf leseclubs.de und auf der Informationsseite der Stiftung Lesen.

Buch!

Bild
Köln, Aachener Str. (hier)

Welttag des Buches 2015

Bild
Heute ist es wieder soweit, der "Welttag des Buches und des Urheberrechts" (so der vollständige, offizielle Titel) findet - bereits zum 20. Mal - statt. Die Ursprünge des Tages, der auf die katalanische Tradition des Georgstags zurückgeht, an dem Rosen und Bücher verschenkt werden, kann hier nachgelesen werden, die offizielle deutsche Website zum Tag findet sich hier.

Zwei weitere Aktionen verdienen Erwähnung:
"Herzbuch" von der Aktion "Vorsicht Buch" bietet eine virtuelle Fotowand mit Selfies der Teilnehmer mit ihrem Lieblingsbuch (die Teilnahme ist noch bis zum 31.5.2015 möglich). Stand jetzt (23.4., 9:18) wurden bereits 882 Bilder hochgeladen, unter allen Teilnehmern wird ein Plasma-TV verlost. Nein, natürlich Bücherschecks."Blogger schenken Lesefreude" listet Blogs auf, die zum heutigen Tag Bücher verlosen (aktuell sind bereits 1400 Blogs gelistet) - eine Aktion, an der ich mit meinen eigenen Büchern nicht teilnehme, weil ich nicht davon aus…

Kurzgeschichten als eBook

Bild
Bekanntermaßen haben Autoren es mit Kurzgeschichten noch schwerer als mit Romanen, sehr pointiert dargestellt hier von Tom Gauld.
In Sachen Romane habe ich meine Entscheidung ja schon vor längerer Zeit getroffen, aber warum nicht mehrgleisig fahren?

Aktuell gibt es über 30 konkrete Ideen auf meinem Stapel für Geschichten, denen ich aktuell noch nicht zutraue, es über die lange Distanz zu einem vollwertigen Roman zu schaffen. Das wird - sollte ich mich endlich dransetzen, die Ideen auszuarbeiten und schließlich in einen Text zu verwandeln - zwangsläufig im Schreiben von Kurzgeschichten münden. Einige Sachen sind dabei, die nur kurze Szenen beinhalten, andere haben das Zeug zu mehr, diverse Kapitel schweben mir da schon vor (vielleicht wird doch noch ein ganzer Roman draus).

Das Wichtigste aber: Der Veröffentlichungsweg für Kurzgeschichten kann ja durchaus ein völlig anderer sein, als der für Romane gewählte, daher sieht der aktuelle Plan derart aus, diverse Kurzgeschichten (nach Ferti…

Verleihst du deine Bücher? (Montagsfrage)

Bild
Sagen wir mal so: Ein Buch sieht folgendermaßen aus, wenn ich es gerade gekauft habe:



Und so, nachdem ich es gelesen habe:



Und so, nachdem ich es ausgeliehen habe (falls ich es zurückbekomme):

(Foto von Tom Murphy VII)
Damit dürfte die Frage beantwortet sein.

Bücherfund

Bild
Ein Buch, das schon seit bestimmt 20 Jahren (ungelesen) sein Dasein in meinem Bücherregal fristet, hielt noch eine kleine Überraschung bereit. Es handelt sich um eine in Leinen gebundene Ausgabe von "Die Schatzinsel" von Robert Louis Stevenson aus der Droemerschen Verlagsanstalt München von 1951.
Das wäre nicht weiter ungewöhnlich, die Beigaben zum Inhalt allerdings schon: Da gab es zum einen ein nettes, sehr vergilbtes Lesezeichen und einen Zettel mit einer Notiz: "Wir erlauben uns, Ihnen als Trostpreis für Ihre Lösung unserer Preisfrage beiliegendes Buch zu überreichen. Mit freundlichem Gruß! Ruhr-Nachrichten, Verlag und Schriftleitung"


Was es mit dieser Preisfrage auf sich hatte (und ob der Zettel ursprünglich auch in diesem Buch gelegen hat oder nur als Lesezeichen weiterverwendet wurde), ist mir gänzlich unbekannt - falls ich es in Erfahrung bringen kann, werde ich die Information nachreichen.