Kurzgeschichten als eBook

Bekanntermaßen haben Autoren es mit Kurzgeschichten noch schwerer als mit Romanen, sehr pointiert dargestellt hier von Tom Gauld.
In Sachen Romane habe ich meine Entscheidung ja schon vor längerer Zeit getroffen, aber warum nicht mehrgleisig fahren?

Aktuell gibt es über 30 konkrete Ideen auf meinem Stapel für Geschichten, denen ich aktuell noch nicht zutraue, es über die lange Distanz zu einem vollwertigen Roman zu schaffen. Das wird - sollte ich mich endlich dransetzen, die Ideen auszuarbeiten und schließlich in einen Text zu verwandeln - zwangsläufig im Schreiben von Kurzgeschichten münden. Einige Sachen sind dabei, die nur kurze Szenen beinhalten, andere haben das Zeug zu mehr, diverse Kapitel schweben mir da schon vor (vielleicht wird doch noch ein ganzer Roman draus).

Das Wichtigste aber: Der Veröffentlichungsweg für Kurzgeschichten kann ja durchaus ein völlig anderer sein, als der für Romane gewählte, daher sieht der aktuelle Plan derart aus, diverse Kurzgeschichten (nach Fertigstellung, die noch aussteht) für Klein- und Kleinstbeträge z.B. bei amazon als eBook verfügbar zu machen. Da für eine Veröffentlichung von Kurzgeschichten in Buchform sowieso kaum Chancen bestehen (vor allem bevor nicht diverse Romane veröffentlicht wurden), vergibt man sich meiner Ansicht nach zunächst einmal nichts, sondern schafft im Gegenteil eher mehr Aufmerksamkeit für andere Publikationen. So zumindest die Annahme, wir werden sehen.

(Die allenthalben ausgeschriebenen Kurzgeschichtenwettbewerbe habe ich bewusst einmal außen vor gelassen. Es gibt zwar immer wieder interessante Wettbewerbe, aber bisher noch keinen, für den die Voraussetzungen - bzgl. Thematik oder persönlicher Eigenschaften wie Alter, Wohnort, etc. - passend waren, und Geschichten zu einem vorgegebenen Thema zu verfassen, liegt mir nicht. Die Möglichkeit, bei einer passenden Ausschreibung eine bereits verfasste Geschichte einzureichen, schließe ich aber natürlich auch nicht aus.)

Kommentare

  1. Hallo Jan,

    die Idee hatte ich auch und habe sie umgesetzt. Und der Unterschied zu dem vorher veröffentlichten Liebesroman ist auch sehr deutlich, - aber: Immerhin liegen die Geschichten nicht mehr in der Schublade herum, sondern sind ein Stück mehr in der "großen, weiten Welt" angekommen ;-))

    Wünsche allen einen schönen Tag
    Angela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you