Weihnachtszeit = Bücherzeit

Folgende Grafik entstand aus der Beobachtung des Amazon Bestseller-Rangs für "Kains Königsweg" über ein paar Tage hinweg, getrennt nach gedruckter und eBook-Version:

Der Verkaufsrang ist auf der y-Achse dargestellt, jeder Ausschlag nach unten bedeutet wahrscheinlich einen Verkauf (zumindest vermutet, wirklich verlässliche Informationen über die Funktionsweise des Verkaufsranges gibt es nicht).
Bis kurz vor Weihnachten nahmen die Verkäufe der gedruckten Ausgabe zu (wahrscheinlich, um verpackt unter dem Baum zu liegen), direkt im Anschluss - ungefähr im letzten Viertel der Grafik - gab es plötzlich keine Verkäufe der gedruckten Ausgabe mehr, dafür wurden etliche eBooks abgesetzt. Die Vermutung liegt nah, dass zu Weihnachten verschenkte amazon-Gutscheine kurz darauf eingelöst wurden.

Was das soll? Nichts, das war nur eine Spielerei ohne Sinn und Verstand, die gezeigt hat, was eigentlich sowieso klar ist.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you