Bücher als U-Bahn-Tickets

In Sao Paulo wurden zur Feier des Weltbuchtages im letzten Jahr Bücher verteilt, um das Lesen zu fördern. Diese speziellen Bücher kann man auch als U-Bahn-Tickets nutzen, dafür sind sie mit einem RFID-Chip ausgerüstet und können für zehn Freifahrten genutzt werden, danach kann man sie wieder aufladen und/oder an Bekannte weitergeben.

Es gab zehn verschiedene Titel, deren Cover, die sich an U-Bahn-Plänen orientieren (s. rechts), speziell gestaltet wurden, darunter Weltliteratur, Krimis und Comics:
  • Charles M. Schulz - Peanuts: Friendship. That’s What Friends Are For
  • Jim Davis - Garfield: Sorry
  • Pablo Neruda - Einhundert Liebessonette
  • F. Scott Fitzgerald - Der große Gatsby
  • Sunzi - Die Kunst des Krieges
  • Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville
  • William Shakespeare - Hamlet
  • Agatha Christie - Murder Alley
  • Mauricio de Sousa - Chives In Trouble!
  • Mario Quintana - Quintana Pocket

Die Kampagne gewann drei Preise beim "Cannes Lions International Festival of Creativity" und war so erfolgreich, dass sie auf weitere Städte ausgedehnt wurde.



Kommentare

  1. Das ist sooo eine coole Idee! Ich wünschte, das gäbe es hier auch. :)
    Liebe Grüße, Mia.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you