Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Max Headroom (Begriffe und ihre Bedeutung)

Bild
Wer Max Headroom, (noch) kennt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in diesem Jahrtausend geboren, denn die Figur, die zunächst Musikvideos ansagte (später gab es eine Fernsehserie), gibt es schon seit 1984.
Auf wikipedia kann man nachlesen, woher der Name kommt, ich hatte allerdings nie Anlass, mir darüber Gedanken zu machen, das wurde mir erst mehr als 30 Jahre nach Bekanntschaft mit dieser seltsamen Figur bewusst, so als wäre ich mit dem Kopf gegen eine Schranke geprallt, auf der eben dieser Name zu finden ist:

(aufgenommen in München)
Ähnlich lange hat es gedauert, bis mir klar wurde, dass "hanuta" eine Abkürzung ist, aber manchmal erreicht einen selbst das Offensichtliche nicht.

Hier zur nostalgischen Unterhaltung noch die "best bits" von Max Headroom:


Als Self Publisher in der lokalen Buchhandlung

Bild
Ich gebe zu: Ich bin erst dreimal dran vorbei gelaufen, bis ich mich schließlich getraut habe, in einer Buchhandlung nachzufragen, ob sie Bücher von lokalen Autoren führen. Dann musste ich schnell zugeben, dass ich keinen Regionalkrimi kaufen wollte, sondern ich selbst ein solcher Autor bin und die eigentliche Frage lautete, ob sie etwas dagegen hätten, eines meiner Bücher in ihren Verkaufsräumen anzubieten. Ich wurde verwiesen an die Inhaberin des Ladens, wiederholte mein Anliegen und wurde überraschenderweise nicht abgewiesen. Ich ließ ein Buch zur Ansicht da und erhielt einige Tage später die Auskunft, dass man es mal probieren wolle.

Das Ergebnis: Mein Buch in einer echten Buchhandlung, nicht nur virtuell, sondern gut sichtbar platziert und mit Anfassen, Reinlesen und allem anderen, was das Stöbern in einem Laden so großartig macht.


Der Erfolg bleibt abzuwarten, ich habe da keine großen Illusionen (auch wenn ich extra als Begleitmaterial noch eine Charge Postkarten habe drucken la…

Komm ins Licht!

Bild
gesehen in Köln am Rheinufer,
von einer Büchermeile aber weit und breit nichts zu entdecken