Max Headroom (Begriffe und ihre Bedeutung)

Wer Max Headroom, (noch) kennt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in diesem Jahrtausend geboren, denn die Figur, die zunächst Musikvideos ansagte (später gab es eine Fernsehserie), gibt es schon seit 1984.
Auf wikipedia kann man nachlesen, woher der Name kommt, ich hatte allerdings nie Anlass, mir darüber Gedanken zu machen, das wurde mir erst mehr als 30 Jahre nach Bekanntschaft mit dieser seltsamen Figur bewusst, so als wäre ich mit dem Kopf gegen eine Schranke geprallt, auf der eben dieser Name zu finden ist:

(aufgenommen in München)

Ähnlich lange hat es gedauert, bis mir klar wurde, dass "hanuta" eine Abkürzung ist, aber manchmal erreicht einen selbst das Offensichtliche nicht.

Hier zur nostalgischen Unterhaltung noch die "best bits" von Max Headroom:


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you