Posts

Coverentwürfe "Die Antwort auf Gestern"

Bild
Für meinen nächsten Roman "Die Antwort auf Gestern" gibt es bereits ein paar grobe Entwürfe für das Cover. Im Roman geht es um einen jungen Mann, der seine erste Liebe nicht vergessen kann. Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern zusammen, aber seine Ehe scheitert an seiner Besessenheit. Jedes Jahr fährt er an denselben Ort in den Urlaub, immer in der Hoffnung, die Frau von damals noch einmal wiederzusehen. Cover #1 (Foto von Edward Howell ) Nelken als Symbol der Liebe, die über der Schrift des Titels liegen. Cover #2 (Foto von Nick Fewings ) Graffito eines Strichmännchens, das an einem Herz hängt. Inhaltlich geht es wahrscheinlich passender nicht. Cover #3 (Foto von Kelly Sikkema ) Ein Einmalglas mit einem Polaroid von einem Zettel auf dem "Memories" steht. Passend zum Titel "Die Antwort auf Gestern", der beschreibt, dass jeder Mensch das Ergebnis seiner Vergangenheit ist.

Buchläden, XXIV

Bild
 Buchhandlung Roter Stern, Am Grün, Marburg

Buchläden, XXIII

Bild
  Buchhandlung Zeckey, Steinweg, Marburg

Veröffentlichung: Nachbarn

Bild
Ab sofort ist mein neuer Roman "Nachbarn" überall erhältlich! Als eBook zum Preis von 99 Cent (z.B. bei amazon , aber auch direkt im epubli-Shop ). Die gedruckte Version (440 Seiten) ist als Taschenbuch für 12,99€ überall bestellbar, wo es Bücher gibt (im Buchladen, aber ebenfalls bei amazon oder direkt im epubli-Shop ), weitere Bezugsquellen für beide Formate hier . Rechts ist das Cover zu sehen, für das ich mich nach einigen anderen Entwürfen entschieden habe, das großartige Foto auf der Vorderseite stammt von Annie Spratt, die ihre Arbeit dankenswerterweise über Unsplash zur Verfügung stellt. Zum Inhalt: " Du kaufst kein Haus, sondern Nachbarn. " (türkisches Sprichwort und Motto des Romans) Karoline und Richard beziehen ihr neues Haus in einer Vorortsiedlung und müssen feststellen, dass man sich seine Nachbarn nicht aussuchen kann. Während sich Karoline schnell in die neue Umgebung einfindet, bleibt Richard dort fremd, er zieht sich immer weiter zurück. Als

PDF-Erstellung für den Bücherdruck (individuelle Seitengröße)

Bild
Wer als Self Publisher unterwegs ist und seine Bücher selbst setzt, kommt früher oder später an den Punkt, an dem ein PDF als Druckvorlage für den Dienstleister erstellt werden muss, der die Bücher letztendlich druckt bzw. drucken lässt. In meinem Fall ist das epubli, und bei meinem letzten Roman " Nachbarn " bin ich auf das Problem gestoßen, dass meine Textverarbeitung "Textmaker" beim PDF-Export offenbar zu viele Ebenen erzeugt (angeblich eine pro Buchstabe), damit die Positionierung der Texte exakt gestaltet werden kann. Das Problem: Ab einer gewissen Seitenzahl (bei mir waren es 440) kann epubli das PDF nicht mehr importieren. Mit anderen PDF-Druckern gab es das Problem, dass diese die individuellen Einstellungen der Seitengröße (Taschenbuch 12,5x19cm) nicht übernommen worden, sodass man im PDF nachher einen kleinen Textbereich auf einer zu großen weißen Seite hatte. Die Eingabe einer geänderten Seitengröße im Druckdialog wurde von allen Druckertreibern ignorier

April (Privatdruck)

Bild
 "April", ein Reisebericht. Verfasst vom 6.4. bis zum 24.4.2000 als Reisetagebuch, in das ein fiktive Krimi-Handlung eingebaut wurde. Ich habe es nie geschafft / gewagt / übers Herz gebracht, das authentische Tagebuch, das auf nur etwas über 90 Seiten die tagesaktuellen Ereignisse enthält (Naturbeschreibungen, einen langen Absatz über die Wellen der Brandung auf einer Insel, etc.), für eine Veröffentlichung zu bearbeiten, sodass das Werk auch als Krimi "funktioniert". Für die reine Archivierung in meinem Bücherschrank hab ich nun die Möglichkeiten des Self Publishing genutzt, um mir einen kleinen Druck anfertigen zu lassen. Dazu gab es ein kleines Cover unter Verwendung eines Bildes von Claudia Manas ( über Unsplash ) für vorne und ein eigenes für hinten drauf. Fertig.

Coverentwürfe "Nachbarn"

Bild
Die nächste anstehende Veröffentlichung trägt den Titel "Nachbarn". Es geht um ein junges Paar, das in den Vorort einer größeren Stadt zieht und dort unterschiedlich gut klar kommt. Der Text auf dem Rücken wird wahrscheinlich wie folgt sein: "Karoline und Richard beziehen ihr neues Haus in einer Vorortsiedlung und müssen feststellen, dass man sich seine Nachbarn nicht aussuchen kann. Während sich Karoline schnell in die neue Umgebung einfindet, bleibt Richard dort fremd, er zieht sich immer weiter zurück. Als er sich von einer Nachbarin zunehmend bedrängt fühlt, überschreitet er eine Grenze und muss fortan mit seiner Schuld leben – oder alles aufs Spiel setzen. Eine Geschichte von Freunden und Gemeinschaft, beabsichtigt und zufällig. Eine Geschichte von zu viel Nähe, von Konflikten und der grausamen Macht der Gruppe." Und hier drei Coverentwürfe, die ich aller Voraussicht nach nicht verwenden werde: Foto: Kent Rebman Foto: Toa Heftiba

Selbstportraits / Projektionen

Bild
Hier Teile einer Fotoserie aus dem Jahr 2002, in diesen Tagen aus dem Archiv geholt. Die Serie wurde vollständig analog hergestellt, d.h. zunächst wurden verschiedene Schriften auf Diafilm fotografiert, zum großen Teil Ausschnitte aus meinem ersten Roman ("Morgengrauen", bisher unveröffentlicht), aber auch aus Tageszeitungen, handschriftlichen Notizen, Fahrplänen und anderen Publikationen. Die Dias wurden dann mittels eines Projektors auf eine Leinwand geworfen, vor die ich mich stellte (Kontrolle per Spiegel), die endgültigen Fotos wurden dann per Selbstauslöser wieder analog auf Film gebannt. Die Abzüge habe ich Jahre später vom Negativ eingescannt und danach vollständig unbearbeitet gelassen.