Was ist das abgefahrenste Buch, das du je gelesen hast? (Montagsfrage)

Ganz oben auf der Liste der "abgefahrensten" Bücher - im Sinne von: wirr, herausfordernd, durcheinander, verstörend - stehen einige Werk des amerikanischen Schriftstellers William S. Burroughs. Wer die Verfilmung von "Naked Lunch" kennt und diese einigermaßen verwirrend fand (s. auch diesen kurzen Simpsons-Ausschnitt), hat noch nicht einmal einen leichten Eindruck von der literarischen Vorlage.
Burroughs war der wahrscheinlich bekannteste Vertreter der sogenannten "Cut-Up"-Technik, die die Collage-Technik aus der Grafik in die Literatur übernommen hat. Dazu wurden (z.B.) Textseiten senkrecht durchgeschnitten, diese willkürlich wieder zusammengelegt (teilweise auch mit fremden Texten vermischt) und über die Bruchstellen hinweg gelesen, um neue Sätze und Texte zu formen. Das erzeugt natürlich eher wirre Ergebnisse, daher ist es schon fast erstaunlich, dass "Naked Lunch" noch lesbar ist, wenn auch die Themensprünge schon sehr anstrengend sind. Aus dieser Vorlage  einen Film zu machen, der annähernd so etwas wie eine Handlung aufweist, ist schon eine Leistung.

("Nova Express" war noch abgefahrener als "Naked Lunch", das habe ich allerdings nicht komplett gelesen, daher bleibt letzteres als Antwort auf diese Montagsfrage stehen. Bei "Nova Express" hat Burroughs es mit Cut-Up meiner Ansicht nach auf die Spitze getrieben, so dass man den Eindruck hat, einfach nur willkürlich aneinander gereihte Sätze zu lesen, die sich nicht zu einer verständlichen Handlung zusammenfügen lassen.)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

App-Empfehlung: Book Catalogue

Eine unmenschliche Anzahl von Büchern, die man gelesen haben sollte

Bukowski: Find what you love and let it kill you